Bundesliga der Frauen Saison 2019/20

dsb-logo

Am Wochenende 14./15. September 2019 startete die Frauen-Bundesliga in ihre neue Saison. Als Titelverteidiger geht Bad Königshofen ins Rennen. Aufgestiegen sind Medizin Erfurt und WBA Leipzig.

- Zu den DSB-Seiten: https://www.schachbund.de/SchachBL/bedh.php?liga=fb1

 

4. Doppelrunde am 15./16. Februar

Samstag: Rodewischer Schachmiezen - TuRa Harksheide 4-2, WBA Leipzig - Hamburger SK 3-3, SK Lehrte - SK Schwäbisch Hall 0-6, Medizin Erfurt - SF Deizisau 0,5-5,5, SV Hofheim - Karlsruher SF 3,5-2,5, SC Bad Königshofen - OSG Baden Baden 3,5-2,5

Sonntag: Hamburger SK - Rodewischer Schachmiezen 1,5-4,5, TuRa Harksheide - WBA Leipzig 4-2, SF Deizisau - SK Lehrte 3,5-2,5, SK Schwäbisch Hall - Medizin Erfurt 6-0, OSG Baden Baden - SV Hofheim 5-1, Karlsruher SF - SC Bad Königshofen 0,5-5,5

Baden-Baden tritt gegen Meister Bad Königshofen geschwächt, aber keineswegs schwach und mit Elovorteilen an jedem Brett an. Trotzdem setzt es eine 2,5-3,5-Niederlage. Insbesondere Exweltmeisterin Antoaneta Stefanowa erlebt ein rabenschwarzes Wochenende. Die Bulgarin unterliegt Jana Schneider und Ulrike Rößler.

Könighofen führt nach acht Runden mit 15-1 Punkten vor Schwäbisch Hall und Deizisau je 14-2 sowie Baden-Baden 13-3.