Weltmeisterschaft der Frauen

wm-frauen

Weltmeisterschaft der Frauen

Vom 2. bis 23. November findet in Chanty-Mansijsk in Russland die Weltmeisterschaft der Frauen statt, die diesmal turnusgemäß im K.o.-System ausgetragen wird.

Offizielle Seite: https://ugra2018.fide.com/

 

Neben dem Weltmeistertitel geht es diesmal auch um drei Plätze für das neu geschaffene Kandidatenturnier 2019. Außer der zukünftigen Weltmeisterin qualifizieren sich alle Halbfinalistinnen für diesen Ausscheid.

Das Teilnehmerfeld besteht aus 64 Spielerinnen. Ju Wenjun aus China führt die Setzliste an. Für den Deutschen Schachbund startet Elisabeth Pähtz.

Gespielt werden sechs Runden, die aus jeweils zwei Partien gegen die gleiche Gegnerin plus eventuellem Stichkampf bestehen. Die Verliererin scheidet aus.

-Alle Partien im pgn-Format: wm-frauen.pgn

6. Runde (Finale) 19.-23. November

 

 

Das Finale wird im Gegensatz zu allen anderen Runden über vier klassische Partien (plus eventuellem Stichkampf) gespielt.

In der letzten Partie gelang der Titelverteidigerin Ju Wenjun ein Partiesieg mit Schwarz und damit der Ausgleich im Match. Somit sehen wir morgen einen Stichkampf um den Titel!

Am spielfreien Tag der Herren-Weltmeisterschaft konzentriert sich das Interesse auf den Stichkampf der Frauen. Die ersten beiden Partien enden unentschieden, die nächsten beiden entscheidet Ju Wenjun für sich. Die Chinesin bleibt damit Weltmeisterin und ist die erste Spielerin, die sowohl eine Weltmeisterschaft im Match- wie auch im K.o.-System gewonnen hat.

 

Match        
1 Ju Wenjun (China, 2568) - Katerina Lagno (Rus, 2556) 5-3

 

5. Runde (Halbfinale) am 15. bis 17. November

 

 

Im Halbfinale setzte sich jeweils die favorisierte Spielerin durch, wobei Ju Wenjun ihr Match wie schon alle anderen zuvor in den klassischen Partien entschied, während Katerina Lagno zum dritten Mal den Stichkampf benötigte.

 

Match        
1 Ju Wenjun (China, 2568) - Alexandra Kostenjuk (Rus, 2543) 1,5-0,5
2 Maria Musitschuk (Ukr, 2545) - Katerina Lagno (Rus, 2556) 1-3

 

4. Runde (Viertelfinale) am 12.-14. November

 

 

Im Viertelfinale ist leider Endstation für Gulruchbegim Tochirjonowa und Schansaja Abdumalik. Die beiden jungen Damen aus Usbekistan und Kasachstan sind beide noch im Juniorenbereich startberechtigt und sie lehrten im Laufe dieser WM einigen erfahrenen Spielerinnen wie Walentina Gunina, Tan Zhongyi oder Zhao Xue das Fürchten. Einmal mehr scheidet Anna Musitschuk vor ihrer Schwester Maria aus dem Wettbewerb aus.

 

Match        
1 Ju Wenjun (China, 2568) - Gulruchbegim Tochirjonowa (Usb, 2435) 1,5-0,5
2 Schansaja Abdumalik (Kas, 2473) - Maria Musitschuk (Ukr, 2545) 3,5-4,5
3 Katerina Lagno (Rus, 2556) - Lei Tingjie (China, 2457) 2-0
4 Anna Musitschuk (Ukr, 2564) - Alexandra Kostenjuk (Rus, 2543) 1,5-2,5

 

3. Runde (Achtelfinale) am 9.-11. November

 

 

Mobina Alinasab, die Heldin der beiden Auftaktrunden, wurde von Exweltmeisterin Maria Musitschuk entzaubert. Aber zwei andere sehr junge Spielerinnen sorgen weiter für Furore: Gulruchbegim Tochirjonowa und Schansaja Abdumalik qualifizieren sich für das Viertelfinale.

 

Match        
1 Ju Wenjun (China, 2568) - Zhai Mo (China, 2352) 1,5-0,5
2 Jolanta Zawadska (Pol, 2407) - Schansaja Abdumalik (Kas, 2473) 1,5-2,5
3 Katerina Lagno (Rus, 2556) - Natalja Pogonina (Rus, 2465) 5-4
4 Anna Musitschuk (Ukr, 2564) - Antoaneta Stefanowa (Bul, 2490) 2,5-1,5
5 Alexandra Kostenjuk (Rus, 2543) - Harika Dronavalli (Ind, 2498) 3,5-2,5
6 Alisa Galljamowa (Rus, 2432) - Lei Tingjie (China, 2457) 1-3
7 Maria Musitschuk (Ukr, 2545) - Mobina Alinasab (Iran, 2236) 1,5-0,5
8 Gulruchbegim Tochirjonowa (Usb, 2435) - Walentina Gunina (Rus, 2497) 3-1

 

2. Runde am 6.-8. November

 

 

Die Siegesserien der beiden Überraschungen der ersten Runde, Mobina Alinasab und Zhai Mo, halten an, beide setzen sich sicher mit 2-0 durch. Ansonsten erlebten die Chinesinnen einen gewissen Aderlass. Die Spielerinnen, die in den Stichkampf mussten, verloren ihn und schieden aus.

Etwas überraschend setzte sich auch Alisa Galljamowa gegen ihre stärker eingeschätzte Landsfrau Alexandra Gorjatschkina durch.

Und auch die an Nummer 2 gesetzte Inderin Humpy Koneru, die allerdings im letzten Jahr bis auf die Olympiade nichts gespielt hatte, muss ihre Koffer packen.

 

Match        
1 Ju Wenjun (China, 2568) - Irina Krush (USA, 2434) 1,5-0,5
2 Humpy Koneru (Ind, 2548) - Jolanta Zawadska (Pol, 2407) 0,5-1,5
3 Katerina Lagno (Rus, 2556) - Hoang Thanh Trang (Ung, 2448) 3-1
4 Anna Musitschuk (Ukr, 2564) - Anastasja Bodnaruk (Rus, 2426) 2-0
5 Alexandra Kostenjuk (Rus, 2543) - Ni Shiqun (Chi, 2436) 3-1
6 Alexandra Gorjatschkina (Rus, 2534) - Alisa Galljamowa (Rus, 2432) 0-2
7 Maria Musitschuk (Ukr, 2545) - Jekaterina Atalik (Tür, 2445) 2,5-1,5
8 Tan Zhongyi (China, 2513) - Gulruchbegim Tochirjonowa (Usb, 2435) 1,5-2,5
9 Walentina Gunina (Rus, 2497) - Anna Uschenina (Ukr, 2440) 1,5-0,5
10 Mobina Alinasab (Iran, 2236) - Monika Socko (Pol, 2463) 2-0
11 Nana Dsagnidse (Geo, 2516) - Lei Tingjie (China, 2457) 0,5-1,5
12 Harika Dronavalli (Ind, 2498) - Bela Chotenaschwili (Geo, 2477) 2,5-1,5
13 Antoaneta Stefanowa (Bul, 2490) - Dinara Sadwakassowa (Kas, 2474) 2,5-1,5
14 Natalja Pogonina (Rus, 2465) - Zhu Jiner (China, 2379) 4-2
15 Schansaja Abdumalik (Kas, 2473) - Zhao Xue (China, 2478) 2,5-1,5
16 Nino Batsiaschwili (Geo, 2465) - Zhai Mo (China, 2352) 0-2

 

1. Runde 3.-5. November

 

 

Die erste Runde hielt mehrere Überraschungen bereit. Leider gehört dazu auch das Ausscheiden von Elisabeth Pähtz gegen die junge Iranerin Mobina Alinasab, deren Namen den meisten deutschen Schachfreunden kein Begriff sein dürfte.

Ebenso erwischte es von den in ihrem Match favorisierten Spielerinnen Olga Girja und Lela Jawachischwili sowie Alina Kaschlinskaja.

Die beiden Erstgenannten hatten gegen chinesische Teilnehmerinnen keine Chance. Die Mädchen aus dem Land des Olympiasiegers setzten sich in voller Breite durch. Lediglich Sun Fanghui muss die Heimreise antreten, sie unterlag jedoch einer Landsfrau.

 

Match        
1 Ju Wenjun (China, 2568) - Kathryn Hardegen (Aus, 1832) 2-0
2 Humpy Koneru (Ind, 2548) - Hayat Toubal (Alg, 1870) 2-0
3 Katerina Lagno (Rus, 2556) - Jesse February (Südafr, 1922) 2-0
4 Anna Musitschuk (Ukr, 2564) - Rani Hamid (Ban, 1935) 2-0
5 Alexandra Kostenjuk (Rus, 2543) - Danitza Vazquez (Pue, 2065) 2-0
6 Alexandra Gorjatschkina (Rus, 2534) - Maili-Jade Ouellet (Kan, 2125) 1,5-0,5
7 Maria Musitschuk (Ukr, 2545) - Shahenda Wafa (Ägy, 2145) 2-0
8 Tan Zhongyi (China, 2513) - Sun Fanghui (China, 2183) 1,5-0,5
9 Walentina Gunina (Rus, 2497) - Ingrid Aliaga (Peru, 2194) 1,5-0,5
10 Elisabeth Pähtz (D, 2495) - Mobina Alinasab (Iran, 2236) 0,5-1,5
11 Nana Dsagnidse (Geo, 2516) - Yerisbel Miranda (Kuba, 2267) 2-0
12 Harika Dronavalli (Ind, 2498) - Sopiko Chuchaschwili (Geo, 2316) 2,5-1,5
13 Antoaneta Stefanowa (Bul, 2490) - Sabina Foisor (USA, 2264) 3-1
14 Natalja Pogonina (Rus, 2465) - Bhakthid Kulkarni (Ind, 2256) 1,5-0,5
15 Schansaja Abdumalik (Kas, 2473) - Rout Padmini (Ind, 2341) 2,5-1,5
16 Nino Batsiaschwili (Geo, 2465) - Ketevan Arachmia-Grant (Schott, 2373) 2-0
17 Olga Girja (Rus, 2481) - Zhai Mo (China, 2352) 0-2
18 Zhao Xue (China, 2478) - Carolina Lujan (Arg, 2364) 2-0
19 Lela Jawachischwili (Geo, 2477) - Zhu Jiner (China, 2379) 0-2
20 Dinara Sadwakassowa (Kas, 2474) - Ana Matnadse (Spa, 2372) 3-1
21 Bela Chotenaschwili (Geo, 2477) - Vo Thi Kim Phung (Vie, 2354) 1,5-0,5
22 Lei Tingjie (China, 2457) - Anita Gara (Ung, 2370) 3-1
23 Monika Socko (Pol, 2463) - Yuliya Shvayger (Isr, 2389) 1,5-0,5
24 Anna Uschenina (Ukr, 2440) - Lilit Mkrtchjan (Arm, 2396) 1,5-0,5
25 Alina Kaschlinskaja (Rus, 2477) - Gulruchbegim Tochirjonowa (Usb, 2435) 0,5-1,5
26 Jekaterina Atalik (Tür, 2445) - Deysi Cori (Per, 2406) 3-1
27 Alisa Galljamowa (Rus, 2432) - Gulischan Nachbajewa (Usb, 2367) 2,5-1,5
28 Ni Shiqun (Chi, 2436) - Natalja Schukowa (Ukr, 2375) 3,5-2,5
29 Anastasja Bodnaruk (Rus, 2426) - Sabrina Vega (Spa, 2389) 2,5-1,5
30 Hoang Thanh Trang (Ung, 2448) - Jelena Danieljan (Arm, 2426) 2,5-1,5
31 Jolanta Zawadska (Pol, 2407) - Marina Gusewa (Rus, 2413) 1,5-0,5
32 Irina Krush (USA, 2434) - Inna Gaponenko (Ukr, 2420) 3-1

 

Die Paarungen wurden nach den Elozahlen vom 1.10.2018 ausgelost, die Partien werden nach den Zahlen vom 1.11.2018 ausgewertet.